Rotlicht Milieu auch im Saunaclub zu finden?

Der Saunaclub ist eines der Aushängeschilder für Rotlicht. Vor 2002, als diese Clubs noch illegal waren, fanden sich auch die Menschen aus dem Milieu sichtlich auffällig in den Clubs. Nach 2002 setzte aber ein großer Wandel ein. Die Zuhälter verschwanden. Der Saunaclub ist heute auch in Köln nicht mehr ein Rotlicht Betrieb, sondern wird oft über Kapitalgesellschaften gehalten. Die Zeit, als ein Saunaclub noch durch eine Einzelperson geführt wurde, ist längst vorbei. Auch das Milieu ist heute in diesen Clubs kaum noch sichtbar. Das liegt vor allem darin, dass die Männer aus der Szene heute keine Schläger oder andere brutale Köpfe sind. Es sind vor allem teils seriöse Geschäftsleute, die den Betrieb rein aus Rendite-Gründen sehen und sich dezent sowie unauffällig verhalten. Heute wäre keiner mehr aus dem Rotlicht Milieu mehr auffällig Tätowiert oder mit einer Glatze rumlaufen. Diese Zeiten sind vorbei und ein solches Aussehen gilt beinahe schon als Tabu.

Das Milieu hat sich verändert

Viele kennen das Milieu noch aus den zahlreichen Filmen, in denen es vor allem um Gewalt und Unterdrückung ging. Diese „Typen“, die vor langer Zeit real waren, sind heute jedoch nicht mehr anzutreffen. Das ganze spielt sich im modernen Rotlicht auf ganz anderen Stufen ab. Frauen können selbst entscheiden und sind kein williges Mittel der Zuhälter mehr. Spaß, Freiwilligkeit und jede Menge stimulierender Erotik prägt heute die Szene, die mehr denn je umsetzt.
Wer somit immer noch an den Glatzkopf mit seinen Tattoos denkt und den vielen Muskeln, der irrt. Heute geht es vor allem ums Denken, um Strategien, nicht mehr um Gewalt. Zwar gibt es immer noch Rockergruppen, die beim Rotlicht manchmal im Fokus stehen, doch dabei handelt es sich eher um alte Relikte der Zeit, die nach und nach Aussterben. In Köln ist das Milieu heute fast seriös und wird nicht mehr ständig von der Polizei gejagt. Ganz im Gegenteil. Es ist eine viel engere Verzahnung als jemals zuvor eingetreten. Immer wieder werden Politiker aus den unterschiedlichsten Parteien bekannt, die Anteile an einem Saunaclub oder einen anderen Milieu Betrieb halten. Die Grenzen haben sich verwässert. Für den normalen Kunden ist Gewalt heute gar nicht mehr sichtbar. Vorbei sind also die Zeiten der Muskelmänner, die früher das Fürchten lernen mussten, um andere Schwächen zu verbergen. Für den Besucher im Saunaclub Köln ist diese, jetzige Situation ideal. Er kann die Girls in den Häusern frei und einfach besuchen. Keine Milieu Typen stören den Genuss in Köln. Auch die Damen im Saunaclub bieten ihre Leistungen vollkommen frei an und haben oft viel Spaß dabei.