Ausflug in den FKK Club

Mit den Freunden eine gute und erotische, elektrisierende Zeit erleben, ist ein Wunsch, den viele einmal verspüren. Besonders unter jungen Männern kommt dieser Gedanke. Die Möglichkeiten dazu sind jedoch gering. Blicken wir einmal auf den Raum Köln, lassen sich die einzelnen Variationen dazu schnell unterteilen. Da ist zum Beispiel die Möglichkeit eine Stipperin nach Hause zu bestellen. Das macht Spaß, kann aber schnell zu Unmut bei den Nachbarn führen und ist für eine längere Buchung gar nicht einmal so günstig. Die andere Alternative dafür in Köln wäre der Besuch im Bordell. Allerdings müssen sich die Freunde dann trennen und können nicht vorher ausgelassen feiern. Diese Möglichkeit bietet also nur begrenzten Spaß und lohnt sich praktisch nicht. Aber die dritte Variation entspricht genau den Vorstellungen, um gemeinsam mit guten Freunden Spaß, Abenteuer und erotische Fantasien zu erleben. Dabei muss es nicht nur beim Zuschauen bleiben. Wie das geht und wo das in Köln möglich ist, haben wir einmal zusammengefasst.

Köln FKK Club – Hier geht es ab

Mit Freunden feiern, Spaß haben und ungeniert Erotik erleben. Mara Gar nicht so einfach. Wer alleine auf Tour geht, hat dabei oft mehr Erfolg. Gemeinsam ist das jedoch kaum möglich. Eine Alternative dazu bietet jedoch der FKK Club, der in Köln vorzufinden ist. Doch was unterscheidet diesen Club von einer Bar oder einem Bordell? Einen FKK Club muss man sich als einen großen Club mit Bar oder auch Tanzflächen und DJs vorstellen. Hier können auch größere Gruppen ganz diskret in den verschwiegenen Lounge Ecken feiern. Leckere Getränke, warmes Essen und mehr gibt es dort. Ganz entscheidend ist natürlich die Unterhaltung. Für das Entertainment stehen junge Damen, oft sehr sexy, in einem FKK Club zur Verfügung. In den größeren Häusern gelegentlich 50 – 100 Frauen, die am Abend für eine große Prise Erotik sorgen. In den echten FKK Clubs rennen die Girls nackt oder nur sehr spärlich bekleidet herum. Die Freunde können mit den Models sprechen, flirten und auch Berührungen sind keinesfalls ausgeschlossen. Und mehr?

Mara Zwo

Kurze Pause von den Freunden in FKK Club Köln

Natürlich auch mehr. Wer einmal das Feiern mit den Freunden unterbrechen möchte, kann mit den Damen einfach auf ein privates Zimmer gehen. Immerhin werden Freunde langweilig und sind mit Sicherheit nicht so interessant wie die sexy Girls in den Clubs. Die privaten Räumlichkeiten können einfach genutzt werden. Die Ladys arbeiten dafür auf eigene Rechnung, häufig berechnen sie für 30 Minuten einen Betrag von 50 Euro. Ein absoluter Genuss, immerhin sind die Frauen in einem FKK Club jung, knackig und kaum verlegen, wenn es um ein Sex Date in intimer Atmosphäre geht.

Vieles ist in einem FKK Club möglich

Nicht nur das Treffen mit Freunden, um in Köln ausgelassen feiern zu können. Auch andere Veranstaltungen sind denkbar. Selbst Firmen nutzen einen FKK Club, um besondere Führungskräfte auszuzeichnen und sie zu binden. Aber ebenso sind Junggesellenabschiede denkbar, wobei die künftigen Ehefrauen davon aber nichts erfahren sollten. Der künftige Bräutigam hat dann in dem FKK Club noch einmal die Gelegenheit, ein paar Damen ganz intim zu kosten, bevor es nur noch eine Frau geben wird. Ob als Single oder in einer Gruppe, der Club in Köln ist immer die beste Gelegenheit, um diskret einmal das Leben von einer ganz anderen Seite genießen zu können.